Pflegekraft finanzieren

Slider
Kölner Seniorenbetreuung24
S. Serepinaite
Rotterbergstr. 7
50996 Köln

Telefon: 0221 – 78 94 27 95
Telefax: 0221 – 75 98 62 70
Seniorenbetreuung zu Hause

24-Stunden-Betreuung zu Hause: Kosten und Finanzierung

Pflegekraft finanzieren

Die 24-Stunden-Betreuung erfreut sich hierzulande großer Beliebtheit und hat sich zu einer attraktiven Alternative zur Unterbringung im Pflegeheim entwickelt. Viele ältere Menschen träumen davon, ihren Lebensabend in den eigenen vier Wänden verbringen zu dürfen. Mit zunehmendem Alter sind sie jedoch bei der Bewältigung ihres Alltags auf fremde Hilfe angewiesen.

Um Freunde und Familie nicht zusätzlich zu belasten, kann eine erfahrene Pflegekraft Abhilfe schaffen. Diese kommt direkt in den Haushalt der pflegebedürftigen Person und unterstützt sie bei sämtlichen Belangen des alltäglichen Lebens.

Viele scheuen diese Möglichkeit zunächst oft, weil sie hohe Kosten befürchten. Dabei ist die Seniorenbetreuung zu Hause häufig noch deutlich günstiger als die Unterbringung im Pflegeheim. Welche Kosten im Rahmen der 24-Stunden-Betreuung auf Sie zukommen und wie die Finanzierung selbst bei überschaubarem Einkommen gelingen kann, haben wir für Sie zusammengefasst.

Was kostet die 24-Stunden-Betreuung?

Wenn Sie sich für die 24-Stunden-Betreuung mit der Kölner Seniorenbetreuung24 entscheiden, bezahlen Sie nur bei Zustandekommen eines Dienstleistungsvertrags. Erstgespräch und Beratung sind bei uns vollkommen kostenlos und absolut unverbindlich.

Folgende Kosten entstehen für Sie mit der Beauftragung einer Pflegekraft aus Osteuropa durch die Kölner Seniorenbetreuung24:

  1. Monatliche Pflegekosten: Die Betreuungskraft kostet Sie im Monat ab 2200€ brutto. Sie zahlen den Betrag direkt an unser litauisches Partnerunternehmen. Alle Sozialabgaben wie Krankenversicherung, Rentenversicherung sowie die Einkommenssteuer sind in dieser Summe bereits enthalten. Die Höhe der Pflegekosten richtet sich nach Erfahrung und Sprachkenntnissen Ihrer Betreuungskraft sowie dem zu erwartenden Betreuungsaufwand. Seit dem 1. Januar 2015 gilt in Deutschland der gesetzliche Mindestlohn. Dieser greift auch für ausländische Unternehmen, deren Arbeitnehmer in Deutschland tätig sind. Die Kölner Seniorenbetreuung24 kämpft für faire Arbeitslöhne und hält sich selbstverständlich an die Vorgaben des deutschen Mindestlohngesetzes. Gleichzeitig bemühen wir uns, die Kosten für die 24-Stunden-Betreuung angemessen und bezahlbar zu halten.
  2. Einmalige Vermittlungsgebühr von 200€ (zzgl. MwSt.): Die Vermittlungsgebühr beinhaltet die komplette Organisation und Administration Ihrer Betreuung. Sie ist nur einmalig für die gesamte Dauer unserer Zusammenarbeit zu zahlen und wird erst nach erfolgreicher Vermittlung der Betreuungskraft fällig.
  3. Fahrkosten: Die Fahrtkosten betragen 120€ pro Richtung und werden bei der Anreise und dem Wechsel einer Pflegekraft fällig.

Kost und Logis steht der Pflegekraft frei. Es entstehen keine weiteren Kosten für die 24-Stunden-Betreuung. Sprechen Sie uns bei weiteren Fragen dazu gerne an.

Wie kann man eine Pflegekraft finanzieren?

Viele Menschen fürchten, sich die Seniorenbetreuung durch eine liebevolle Pflegekraft aus Osteuropa nicht leisten zu können. Monatliche Pflegekosten i.H.v. 2200€ klingen zunächst einmal nach einer ganzen Menge Geld. Dabei müssen Sie diese Kosten keineswegs alleine tragen.

Es existieren zahlreiche Zuschüsse, die Sie bei der Pflegekasse beantragen können. Dafür muss der Pflegebedürftige lediglich über einen anerkannten Pflegegrad verfügen. So steht Ihnen das Pflegegeld bereits ab Pflegegrad 2 zu. Dieses nimmt  mit der Höhe des Pflegegrads zu. Einige Leistungen der Pflegeversicherung können Sie bereits ab Pflegegrad 1 in Anspruch nehmen. Das betrifft z.B. die Bezuschussung von Pflegehilfsmitteln. Vergessen Sie auch nicht, steuerliche Entlastungen geltend zu machen. So können Sie jährlich bis zu 4.000€ einsparen. Welche monatlichen Kosten tatsächlich auf Sie zukommen, zeigen wir Ihnen anhand einer Beispielrechnung:

Beispielrechnung für Ihre monatlichen Kosten


Betreuungskosten 2200 €


Reisekosten 0 €


Abzüglich Pflegegeld für Pflegegrad III – 545 €


Abzüglich Verhinderungspflegegeld (jährlich 1.612,- €) – 134 €

(muss bei der Pflegekasse beantragt werden)


Abzüglich möglicher, steuerlicher Entlastung ( jährlich 4000€) – 333 €

(Falls Sie selbst als betreute Person Steuern zahlen, können Sie die Aufwendungen für die Betreuung nach §35a Einkommensteuergesetz (EStG) absetzen.


monatliche Kostenbelastung 1188 €

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Beitrag zum Thema Leistungen der Pflegeversicherung. Natürlich beraten wir Sie auch gerne persönlich, wenn Sie das wünschen. Kontaktieren Sie uns dazu einfach telefonisch oder über Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Kölner Seniorenbetreuung24: Transparent. Preiswert. Fair

Die Kölner Seniorenbetreuung24 bekommt von Ihnen eine einmalige Vermittlungsgebühr i.H.v. 200€ zzgl. gesetzlicher MwSt. Andere Anbieter werben mitunter mit einer kostenlosen Vermittlung. Hierzu sei gesagt, dass keine Agentur umsonst arbeitet. Die Kosten, die dadurch fehlen, werden dann an anderer Stelle eingetrieben. Die Leidtragenden sind meist die Pflegekräfte, die Lohnkürzungen erhalten, um die ausgebliebenen Gebühren zurückzuholen.

Die Kölner Seniorenbetreuung24 steht für faire Arbeitsbedingungen und angemessene Lohnzahlungen bei zugleich bezahlbaren Leistungen für unsere Kunden. Bei uns sind Sie jederzeit dazu in der Lage, transparent nachvollziehen zu können, wohin Ihr Geld fließt.

Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie dazu noch Fragen haben oder sich für die 24-Stunden-Betreuung durch eine liebevolle, kompetente Pflegekraft interessieren. Wir freuen uns, Ihnen weiterhelfen zu dürfen!