Barrierefreies Badezimmer

Slider
Kölner Seniorenbetreuung24
S. Serepinaite
Rotterbergstr. 7
50996 Köln

Telefon: 0221 – 78 94 27 95
Telefax: 0221 – 75 98 62 70
Seniorenbetreuung zu Hause

Barrierfreies Badezimmer

Barrierefreies Badezimmer Seniorengerecht

Trotz kognitiver oder körperlicher Einschränkungen, die das Alter mit sich bringen kann, möchte man doch gerne im eigenen Zuhause wohnen bleiben. Leider scheinen oftmals baubedingte Barrieren diesen Wunsch unmöglich zu machen. Die häufigste Einschränkung in diesem Zusammenhang stellt das Badezimmer dar. Gerade in herkömmliche Badewannen lässt es sich nur schwer einsteigen. Und auch Duschen sind oftmals nicht ebenerdig oder zu eng gebaut, so dass die Körperpflege immens erschwert wird.Hier kann eine barrierefreie Badsanierung durch einen spezialisierten Santitärpartner Abhilfe leisten. Ein solcher Umbau kann einen kompletten Umbau bedeuten, aber beispielsweise auch nur die Anbringung von Haltegriffen. Wichtig ist, dass ein seniorengerechtes und barrierefreies Badezimmer entsteht, damit sich gerade körperlich beeinträchtigte Menschen sicherer und damit wohler fühlen können. Was genau alles zu einer Barrierefreiheit beitragen kann und welche Umbaumaßnahmen erforderlich sind, klären wir in diesem Beitrag.

Was ist die barrierefreie Badsanierung genau?

Im Prinzip handelt es sich bei der barrierefreien Badsanierung um eine Wohnraumanpassung mit dem Ziel, durch wohnumfeldverbessernde Maßnahmen die Pflege und/oder die selbstständige Lebensführung eines pflege- oder hilfsbedürftigen Menschen im eigenen Zuhause zu verbessern oder zu erleichtern.

Primär hilft ein barrierefreies Badezimmer vor allem Menschen mit motorischen oder körperlichen Beeinträchtigungen, die Körperpflege zu großen Teilen selbst übernehmen zu können. Auch in häuslichen Betreuungen durch Familie und Angehörige oder durch ambulante Pflegedienste unterstützen die Badsanierungen die Betreuungs- und Pflegekräfte bei der täglichen Grundpflege. Aber auch in Neubauten und bei jüngeren Menschen wird oftmals vorausschauend das Bad barrierefrei gestaltet, was einer komfortablen Wohnsituation dient. Diese vorbeugenden und unterstützenden Maßnahmen verzögern außerdem oftmals die vorzeitige Heimunterbringung.

Was macht ein barrierefreies Badezimmer aus?

Der Fokus liegt vor allem auf einer leicht zugänglichen und barrierefreien Waschmöglichkeit wie einer Dusche oder Badewanne sowie der Installation von Stütz- und Haltegriffen, um die Fortbewegung im Badezimmer oder den Einstieg in Dusche oder Badewanne zu gewährleisten. Aber auch eine grundsätzliche Vergrößerung des Badezimmerraums kann man in Betracht ziehen, um die bestmögliche und verletzungsfreie Mobilität zu garantieren.

Wann gilt eine Dusche als barrierefrei?

  • Ein schwellenloser Einstieg muss möglich sein
  • Es muss Hilfsmittel wie einen Duschsitz geben
  • Der Boden der Dusche muss rutschhemmend gestaltet sein

Wann gilt eine Badewanne als barrierefrei?

  • Ein Badewannenlift muss integriert sein
  • Ein aufblasbares Badekissen muss verwendet werden können
  • Spezielle seniorengerechte Badewannen gelten ebenfalls als barrierefrei: Duschbadewanne, Umbau der Wanne zur Dusche, Badewanne mit Tür

Außerdem gibt es noch die Möglichkeit, barrierefreie Waschtische oder barrierefreie Toiletten zu bauen.

Nicht für alle Räumlichkeiten sind alle barrierefreien Möglichkeiten umsetzbar. Der Wohnraum kann nicht unbedingt vergrößert werden und vor allem in Mietwohnungen muss deswegen der verfügbare Platz genutzt werden. Fest verbaute Badewannen sind im Pflegefall nicht mehr nutzbar und nehmen im Badezimmer dennoch viel Raum ein. Hier besteht zum einen die Möglichkeit, eine Duschwannentür in die vorhandene Badewanne einzusetzen, die den Zugang zur Wanne erleichtert. Zum anderen ist es auch möglich, die Wanne komplett zu entfernen und stattdessen eine bedarfsgerechte Dusche einzubauen.

Die Kosten für ein barrierefreies Bad

Leider lässt sich über die Kosten eines Umbaus pauschal keine genaue Aussage treffen. Hierbei spielen viele Faktoren wie örtliche Begebenheiten, aber auch erforderliche Maßnahmen eine entscheidende Rolle. Wenn man nur Stütz- und Haltegriffe montieren will, ist der Umbau dementsprechend weniger kostspielig als wenn plant, das gesamte Badezimmer umfangreich umzubauen. Hier kann Ihnen aber eine Beratung sicherlich weiterhelfen.

Wird der Umbau über die Pflegeversicherung bezuschusst?

Bei Pflegebedürftigkeit besteht auch Anspruch auf Wohnraumanpassung. Hierzu müssen allerdings weitere Voraussetzungen erfüllt sein: Die Vorversicherungszeit ist erfüllt, die Maßnahmen sind dauerhaft und nicht nur kurzfristig angesetzt und sie müssen individuell auf die Situation vor Ort ausgerichtet sein. Ebenfalls wichtig ist, dass die Maßnahmen sich auf den Lebensmittelpunkt der Person beziehen, die die Barrierefreiheit benötigt.

Außerdem müssen wohnumfeldverbessernde Maßnahmen zwei weitere Bedingungen erfüllen:
Sie müssen eine Pflege im eigenen Zuhause ermöglichen oder erheblich erleichtern, außerdem müssen sie eine selbstständige Lebensführung wiederherstellen können.

Bei einer anerkannten Pflegebedürftigkeit muss man zunächst ein Antrag auf Zuschuss für die wohnumfeldverbessernden Maßnahmen stellen. Dieser Antrag muss schriftlich erfolgen, kann aber formlos sein. Sämtliche Umbaumaßnahmen müssen hier beschrieben werden. Idealerweise dokumentieren und argumentieren Sie, weswegen ein Umbau des Badezimmers notwendig ist. Wird Ihr Antrag genehmigt, kann die Planung für ein seniorengerechtes Bad beginnen.
Der zur Verfügung stehende Zuschuss für solche baulichen Maßnahmen beträgt 4.000€. Den Rest muss der Pflegebedürftige selbst tragen. In Einzelfällen kann es auch möglich sein, einen höheren Zuschuss zu erhalten. Um zu klären, ob Sie einen höheren Zuschuss bekommen könnten, ziehen Sie am besten eine Beratung hinzu.

Sollte eine selbstständige Nutzung des Badezimmers trotz wohnumfeldverbessernder Maßnahmen nicht mehr möglich sein, so ist der Umbau auch dann von Vorteil oder gar notwendig, wenn Sie häusliche Pflege oder Betreuung durch einen Pflegedienst wie die von uns angebotene 24-Stunden-Betreuung empfangen. Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie mehr zu unseren Leistungen erfahren wollen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!