Grundpflege

senioren_kosten
Kölner Seniorenbetreuung24
S. Serepinaite
Rotterbergstr. 7
50996 Köln

Telefon: 0221 – 78 94 27 95
Telefax: 0221 – 75 98 62 70

Seniorenbetreuung zu Hause

Grundpflege: Unterstützung in Sachen Körperpflege, Ernährung und Co.

24-Stunden-Betreuung zu Hause

Wie der Name bereits verrät, handelt es sich bei der Grundpflege um eine Form der Pflege, die sich in erster Linie auf die Grundbedürfnisse des Menschen bezieht. Darunter beispielsweise die Körperpflege, Ernährung und Mobilität. Im Rahmen der Grundpflege werden pflegebedürftige Menschen durch Pflegepersonen bei entsprechenden Schwierigkeiten hinsichtlich der Bewältigung ihres Alltags unterstützt. Im Folgenden erfahren Sie mehr zur Rolle der Pflegeperson sowie alles Wichtige in Bezug auf die Leistungen und Kosten der Grundpflege.

Pflegebedürftigkeit

Bei der Grundpflege handelt es sich um eine Leistung für pflegebedürftige Menschen. Doch was zeichnet eine pflegebedürftige Person aus? Grundsätzlich handelt es sich um Personen, die auf Unterstützung im Alltag angewiesen sind. Das Maß an geforderter Unterstützung variiert stark. Auch die Ursachen der Pflegebedürftigkeit sind von Fall zu Fall unterschiedlich. Altersbedingte Beschwerden führen in der Regel zu einer langfristigen Pflegebedürftigkeit. Krankheiten oder Unfälle können hingegen zu zeitlich begrenzten Beeinträchtigungen führen. Bei der Grundpflege geht es also um die pflegerische Versorgung einer pflegebedürftigen Person.

Wer leistet die Grundpflege?

Die Grundpflege kann von einer Reihe von Personen durchgeführt werden. Bei der Pflegeperson kann es sich um eine Alten- oder Krankenpflegehilfskraft oder um eine angehörige Person handeln. Sowohl ambulante Pflegedienste als auch 24-Stunden-Betreuungskräfte können die Grundpflege übernehmen. Diese zeichnet sich durch ihre Abgrenzung zu medizinischen Leistungen wie der Behandlungspflege aus.

Leistungen der Grundpflege

Pflegebedürftige haben oft Probleme mit der eigenen Körperpflege, der Ernährung oder dem Gang zur Toilette. Hierbei steht die jeweilige Pflegeperson unterstützend zur Seite. Die Grundpflege umfasst in der Regel die Körperpflege, die Ernährung, die Mobilität, Ausscheidungen, Vorbeugung sowie die Förderung von Eigenständigkeit, Kommunikation und sonstigen Alltagsfähigkeiten.

Die Körperpflege

Die Körperpflege umfasst eine Reihe unterschiedlicher Aufgaben. Die Pflegeperson unterstützt die betroffene Person unter anderem bei der Haut- und Gesichtspflege und der Haarpflege. Auch die Zahnpflege oder gegebenenfalls die Reinigung von Zahnersätzen sind Teil der Körperpflege. Ob es sich beim Waschvorgang um eine Wäsche des gesamten Körpers oder um eine Teilwaschung handelt, hängt vom jeweiligen Leistungskomplex ab (s.u.).

Ernährung

Die Unterstützung bei der Ernährung erfolgt vor allem in Form der Zerkleinerung und Anreichung der Nahrungsmittel. Gegebenenfalls müssen zudem Knochen, Gräten oder ähnliches entfernt werden. In manchen Fällen zählt auch die Zubereitung von Trinknahrung zu den Aufgaben der Pflegeperson. Das Einkaufen, die Planung und die Zubereitung von Mahlzeiten sind in der Regel nicht Teil der Grundpflege. Eine 24-Stunden-Betreuunskraft übernimmt diese Aufgaben zusätzlich, wenn Angehörige sich dazu nicht in der Lage sehen.

Darm- und Magenentleerung

In Bezug auf Ausscheidungen variieren die Unterstützungsanforderungen an Pflegepersonen stark. Neben der Kontrolle beim Wasserlassen und Stuhlgang sowie der anschließenden Intimhygiene zählen auch Kontinenztrainings oder das Wechseln von Inkontinenzmaterial häufig zu den Aufgaben der grundpflegeleistenden Pflegeperson. Des Weiteren sind gegebenenfalls Beseitigungen von Verunreinigungen, Reinigungen von Harnröhrenkathetern, Wechsel des Katheterbeutels und Ähnliches Bestandteil dieser Pflegeform.

Mobilität

Pflegebedürftigen fällt es oft schwer, eigenständig von A nach B zu kommen. Sei es der Weg zur Toilette, das Treppensteigen oder der Gang zu entsprechenden Terminen außer Haus – die Pflegeperson gibt notwendige Hilfestellungen.

Verschiedene Leistungskomplexe

Bei der Grundpflege unterscheidet man zwischen verschiedenen verrichtungsbezogenen Leistungskomplexen. Dabei handelt es sich um Leistungspakete mit verschiedenen Anforderungen. Diese variieren von Bundesland zu Bundesland. Besonders bekannte Leistungskomplexe sind beispielsweise die Grundpflege am Bett oder die kleine beziehungsweise große Grundpflege. Letztere unterscheiden sich vor allem hinsichtlich der Anforderungen an die Körperpflege.

Kosten der Grundpflege

Grundsätzlich zählt die Grundpflege zu einer Leistung der Pflegeversicherung. Die Grundpflege nach SGB XI richtet sich dabei stark nach der jeweiligen Beeinträchtigung. Der Grad der Pflegebedürftigkeit kann mittels sogenannter Pflegegrade nachgewiesen werden. Die Zuteilung in einen Pflegegrad ist Voraussetzung für eine Kostenübernahme oder -beteiligung der Pflegeversicherung. Die Höhe der Leistungen richtet sich nach der Höhe des Pflegegrades.

Kölner Seniorenbetreuung24: Mit uns finden Sie eine passende Pflegeperson

Neben Alten- oder Krankenpflegehilfskräften und Angehörigen kommen in Bezug auf die Grundpflege auch externe Betreuungspersonen wie etwa bei der sogenannten 24 Stunden Pflege in Frage. Neben der Grundpflege übernehmen diese viele weitere unterstützende Tätigkeiten zur Bewältigung des Alltags der pflegebedürftigen Person. Dazu gehören neben der aktivierenden Pflege auch das Erledigen von Einkäufen, das Kochen sowie das Gesellschaftleisten. 24-Stunden-Pflegekräfte spielen, singen oder musizieren gemeinsam mit ihren Schützlingen, nehmen diese auf Spaziergänge mit und haben immer ein offenes Ohr für deren Ängste und Sorgen. Die Leistungen gehen somit weit über die einer einfachen Grundpflege hinaus.

Zur 24 Stunden Betreuung vermitteln wir von der Kölner Seniorenbetreuung24 liebevolle Pflegekräfte aus Osteuropa. Wenn Sie dazu Fragen haben oder Sie sich für unsere Leistungen interessieren, können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren. Bei uns finden Sie garantiert eine passende Pflegekraft.

Wir freuen uns schon auf Ihre Anfrage!